JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Alimentenhilfe

Alimentenbevorschussung
Sofern die durch ein Gericht oder eine Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde vertraglich festgelegten Kinderalimente vom Schuldner bzw. der Schuldnerin nicht oder nicht regelmässig im Voraus ausgerichtet werden, besteht die Möglichkeit einen Antrag zur Bevorschussung der Kinderalimente zu stellen. Eherechtliche Unterhaltsansprüche unter Erwachsenen und Kinderzulagen werden nicht bevorschusst. Sozialhilfe beziehende Kinder haben keinen Anspruch auf Alimentenbevorschussung. Die Höhe der Alimente richtet sich nach den behördlich festgesetzten Beträgen, darf jedoch den Betrag einer maximalen einfachen AHV-Waisenrente nicht übersteigen.

Alimenteninkasso
Der Regionale Sozialdienst Niederönz, vertreten durch die Gemeindeverwaltung Niederönz, ist auf Gesuch verpflichtet, bei der Vollstreckung von Unterhaltsansprüchen unentgeltliche Inkassohilfe zu leisten. Unter bestimmten Voraussetzungen können Kinder Anspruch auf Alimentenbevorschussung haben.

Kontakt:
Gemeindeverwaltung Niederönz
Anna Lambelet
Aeschistrasse 32
3362 Niederönz
Tel.: 062 531 30 70
E-Mail

Weiterführende Links:
Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion

Trennung / Scheidung / Unterhalt

Zivilgesetzbuch ZGB